Archiv der Kategorie: Seiteninhalt

Ergebnisse der Landesverbandsvorstandssitzung mit den Kreisverbandsvorsitzenden

Liebe Zuchtfreundinnen und Zuchtfreunde,

am 27.09.2020 fand eine Vorstandssitzung des Landesverbandsvorstandes mit den Krreisverbandsvorsitzenden statt. Dabei standen insbesondere die Auswirkungen der aktuellen COVID-19-Pandemie auf der Tagesordnung. Folgende wesentliche Punkte bleiben festzuhalten:

  • Landesverbandsschau für das Zuchtjahr 2020 (im Januar 2021) abgesagt
    • Der Landesverbandsvorstand sieht schweren Herzens und unter Abwägung aller Möglichkeiten keine Chance die Landesschau im Januar 2021 durchzuführen. Die Arbeitsgemeinschaft hat eine Verantwortung gegenüber den fleißigen Helferinnen und Helfern. Außerdem ist es, beim Einlass von gleichzeitig max. 528 Personen, unverantwortlich, die wartenden Gäste vor den Hallen in der Kälte stehen zu lassen. Es könnte noch nicht einmal gesagt werden, ob und wann diese in die Hallen dürfen. Ferner wäre ein hoher finanzieller Verlust zu erwarten, da Einnahmen (z.B. durch Industriestände usw.) fehlen würden.
  • Vergabe der Landesverbandsmedaillen auf Tischbewertungen
    • Es gibt viele Vereine und Clubs, die am Beginn des Jahres eine Vereins- (=Lokal-) bzw. Clubschau angemeldet haben und diese nun nicht durchführen können. Daher können diese Vereine und Clubs, abweichend zu Punkt 2.1 der Vergabeordnung, in diesem Jahr auf einer Tischbewertung Landesverbandsmedaillen vergeben. Auch hierbei sind die in Punkt 2.1 der Vergabeordnung genannten Regelungen (20-50 Kaninchen = 1 LVM ….) entsprechend einzuhalten und die Erringer auf den Ausstellungsgenehmigungen einzutragen.
    • Diese Regelung gilt nicht für Vereine oder Clubs, die von vornherein eine Tischbewertung beantragt haben! Diese müssen ggf. eine neue Ausstellungsgenehmigung beim Obmann für Ausstellungswesen anfordern.

Mit freundlichem Züchtergruß

Peter Hölzer, jun.

Vorsitzender

Allgemeine Hinweise zur Ausstellungssaison

Die Ausstellungsgenehmigungen für das Zuchtjahr 2020 sind bereits ausgegeben worden, so das die entsprechenden Ausstellungen grundsätzlich genehmigt sind.

Bei der Planung und Durchführung von entsprechenden Veranstaltungen ist im Vorfeld Rücksprache mit dem jeweiligen Ordnungsamt bzw. Gesundheitsamt zu halten.

Wenn ein Verein oder Club keine Lokal- oder Clubschau ausrichten kann, kann evtl. als Ersatz eine Tischbewertung gemacht werden. Für diese Tischbewertung kann dann die Schaugenehmigung der Lokal- oder Clubschau genutzt werden. Für die Tischbewertung werden keine LVM’s vergeben.

Allgemeine Hinweise zu Veranstaltungen und Versammlungen

Gemäß der aktuellen Coronaschutzverordnung (CoronaSchVO) des Landes NRW sind Veranstaltungen und Versammlungen mit bis zu 100 Teilnehmern unter Einhaltung geeigneter Vorkehrungen zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts, zur Gewährleistung eines Mindestabstands usw. grundsätzlich wieder möglich.

Die aktuelle Version der CoronaSchVO findet sich auf der Internetseite https://www.land.nrw

Diese Regelungen sind bei der Planung und Durchführung von Veranstaltungen und Versammlungen entsprechend zu berücksichtigen.